EU

Das Projekt CCT

Im Rahmen dieses 1999 begonnenen Projekts werden Konzepte und Materialien für die Laufbahnberatung von Lehrer/innen entwickelt. Das Projekt wurde in der Startphase von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms COMENIUS gefördert.

Ziele und Zielgruppen

Die Projektergebnisse richten sich an folgende Zielgruppen sowie deren Berater/innen und Ausbildner/innen:

  • Gymnasiast/innen und andere potenzielle Interessent/innen für ein Lehrerstudium
  • Lehrerstudent/innen
  • Lehrer/innen

Die Materialien sollen angehenden bzw. im Beruf stehenden Lehrer/innen bei der Klärung von Fragen folgender Art helfen:

  • Bringe ich günstige Voraussetzungen für ein Lehrerstudium mit?
  • Welche Schulart passt am besten zu meinen Interessen?
  • Wo gibt es entsprechende Studienangebote?
  • Wie steht es um die Beschäftigungsmöglichkeiten in einer bestimmten Region?
  • Welche Karrieremöglichkeiten stehen mir innerhalb des Lehrerberufs offen?
  • Wo kann ich mich bezüglich eines Ausstiegs aus dem Lehrerberuf beraten lassen?

Produkte

Es wird eine Sammlung von Informationstexten und Selbsterkundungsverfahren erstellt und den Zielgruppen via Internet zugänglich gemacht:

  • Informationen über das Schulwesen
  • Informationen über den Lehrerberuf
  • Persönlichkeits- und Interessenfragebögen zur Selbsteinschätzung
  • Testverfahren zur Eignungsabklärung
  • Reportagen
  • Internet-Links zu weiteren Informationsquellen und Beratungseinrichtungen

Für Berater/innen stehen Hinweise für die optimale Nutzung der Materialien zur Verfügung. Der Grundstock an Materialien ist so konzipiert, dass er mit geringfügigen Änderungen in allen europäischen Staaten verwendet werden kann. Ergänzend dazu werden länderspezifische Informationen angeboten.

Projektteam

Das Projektteam besteht aus Angehörigen von Hochschuleinrichtungen aus mehreren europäischen Staaten. Die Hochschulen bzw. Projektverantwortlichen der deutschsprachigen Länder sind im Folgenden angeführt.

Deutschland Leuphana Universität Lüneburg, Zentrum für Angewandte Gesundheitswissenschaften

Österreich Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung

Schweiz Pädagogische Hochschule Zentralschweiz, Luzern